Warum Suchmaschinenwerbung?

Du schaltest schon Anzeigen in der lokalen Presse? Und? Wie misst Du dort, ob das investierte Geld auch etwas gebracht hat? Kommen dadurch viele neue Kunden auf Dich zu? Du weißt es nicht? Das liegt am Medium. Leider stirbt Print. Schon heute lesen viel mehr Menschen Ihre Nachrichten, Magazine oder Zeitungen online. Eine große Anzeige in Printformaten kostet viel Geld und wird weitaus öfter auch ignoriert. Werbung bei Suchmaschinen oder auch in sozialen Medien, wie Facebook oder Instagram, haben eine größere Reichweite, Du kannst bestimmen wer sie sehen soll und Du erhälst klare Ergebnisse. Das bedeutet, Erfolg wird messbar und Du kannst anhand der Ergebnisse entscheiden, ob sich eine Maßnahme lohnt oder eben nicht.

Werbung bei Google? Das kann ich mir doch nicht leisten, oder?

Das stimmt so nicht. Bleiben wir mal beim Beispiel einer einzigen Printanzeige. Du schaltest z.B. eine viertel Seite in der Tageszeitung für 170,- €. Das bedeutet, dass Du für einen Tag eventuell Aufmerksamkeit auf Dich ziehst, ohne zu wissen ob sich das gelohnt hat. Nun wirbst Du über Google Ads im gleichen Einzugsgebiet (Wesermarsch, vielleicht sogar inklusive Oldenburg und Bremerhaven) mit einem Tagesbudget von 10,- €. Das macht dann 304,- € für einen Monat. Das Ergebnis ist dann aber, dass Du dich täglich, einen Monat lang viel mehr Menschen, die sich für Deine Dienstleistungen oder Produkte interessieren, präsentierst.

Suche beginnt heute in der Hosentasche. Google ist allgegenwärtig.


Wenn ich nach einer Möglichkeit suche, ein bestimmtes Produkt oder auch eine Dienstleistung lokal zu kaufen, schaue ich (und Du wahrscheinlich auch) zuerst bei Google. Die obersten Ergebnisse, über den lokalen Google Einträgen, sind Anzeigen. Finde ich Dich dort, in den lokalen Ergebnissen und vielleicht auch direkt darunter noch einmal, schafft das direkt Vertrauen. Du wirkst dann wichtiger, relevanter und auch kompetenter als ein Mitbewerber, der nur ein einzelnes Mal auf der Suchergebnisseite auftaucht.

Messbarkeit vs. Gefühltes Wissen – Auswertung

Zurück zur Beispielrechnung. Es liegt also ganz an Dir, ob Du lieber vielleicht an zwei Tagen wahrgenommen werden willst (Printwerbung in der Tagespresse) oder an jedem Tag des Monats, rund um die Uhr und für jeden potenziellen Kunden. Und das Beste? Du siehst, wie viele Interessierte auf Deiner Webseite waren und Du kannst auch Ziele definieren und messbar machen. Du hast einen Handwerksbetrieb und willst messen, wie viele Anrufe und Nachrichten über die Anzeige kamen? Du verkaufst Produkte online und willst wissen, wie viel Umsatz Du aus den Anzeigen erwirtschaftet hast? Kein Problem. Diese Leads (Erstkontakt von Neukunden) und Conversions (abgeschlossene Käufe), also Deine Ziele werden erfasst und zeigen Dir den Erfolg in klaren Zahlen.

Neugierig geworden?
Dann lass uns sprechen.